Uhr | Kalender
Schülervertretung

LWL-Spendenaktion 2019

Schülerinnen und Schüler spenden an die LWL-Tagesklinik

 

Hamm (lwl). Über eine Spende in Höhe von 200 EUR freut sich die LWL-Tagesklinik Soest. Überbringer der Spende ist die Schülergenossenschaft „PencilMania“ eSG des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs. Dieses befindet sich in direkter räumlicher Nähe zur Tagesklinik. Die Schüler betreiben ein Geschäft für Büroartikel, die Gewinne daraus möchte man für einen guten Zweck spenden. Bei der Spendenübergabe besichtigten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern, Carsten Brinkmann und Marion Dietz, die Räume der Tagesklinik. Hier werden Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren behandelt.

Für die teilstationäre Behandlung stehen zwölf Plätze zur Verfügung. „Mit dem Geld möchten wir ger-ne ein Trampolin für den Außenbereich finanzieren und die Lego-Sammlung neu bestücken“, sagt Dr. Andrea Mönk, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie in der LWL-Tagesklinik Soest, die zur LWL-Universitätsklinik Hamm gehört und sich in der Trägerschaft des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) befindet.

 



200 EURO spendete die Schülergenossenschaft „PencilMania“ eSG des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs an die LWL-Tagesklinik Soest

 

Die LWL-Universitätsklinik Hamm im Überblick:

Die LWL-Universitätsklinik Hamm ist eine der größten Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Deutschland. Sie übernimmt die stationäre kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung für ca. 1,5 Millionen Menschen in der Versorgungsregion. Insgesamt verfügt die Klinik über 110 vollstationäre und 68 tagesklinische Behandlungsplätze in den sechs Tageskliniken Hamm, Rheda-Wiedenbrück, Bergkamen, Soest, Warendorf und Gütersloh. Träger der Klinik ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Erste Anlaufstellen für Patienten oder deren Angehörige ist die Institutsambulanz der Klinik: LWL-Universitätsklink Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Telefon 02381 893-3000.

 

Der LWL im Überblick:

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Bild: privat, Text: LWL-Hamm

 

Durch die Nutzung der Webseite des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung unseres Informationsangebotes zu.
zur Datenschutzerklärung Ok