Kalender
Uhrzeit
Pressemitteilungen

Ein weiterer Schritt zur Berufsorientierung

BOW BWTIn diesem Jahr konnte die Berufsorientierungswoche um einen Baustein erweitert werden. Fanden Berufswahltests in den vergangenen Jahren nur auf individuellen Wunsch und zum Teil auf eigene Kosten statt, organisierte in diesem Jahr das Berufsorientierungsteam der Höheren Handelsschule in Zusammenarbeit mit Frau Krabbe von der Agentur für Arbeit einen Test für alle: Berufswahltest! Wozu?

Sehr schnell ist die Schulzeit vorbei und unsere Schülerinnen und Schüler müssen sich entscheiden, wie es weitergehen soll. Sicherlich haben sich dabei viele schon gefragt:

  • Bringe ich die Voraussetzungen für meinen Wunschberuf/meine Wunschberufe mit?
  • Wie kann ich mehr über meine Fähigkeiten und beruflichen Interessen erfahren?
  • Welche Berufe/Berufsbereiche passen zu mir?

 

Mit dem Berufswahltest möchten wir bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen. Die Erfahrung zeigt: Personen, die sich für einen Beruf entscheiden, der zu ihren Interessen und Fähigkeiten passt, haben den Grundstein gelegt

  • für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss,
  • für Zufriedenheit mit ihrer Arbeit und
  • für beruflichen Erfolg.

 

Was kam am Testtag auf unserer Schülerinnen und Schüler zu? Der Berufswahltest wurde am Computer durchgeführt und dauerte ca. 2 1/2 Stunden (einschl. Pause). Zu Beginn des Tests wurde ganz genau erklärt, wie Antworten einzugeben sind und was bei der Testbearbeitung im Einzelnen zu beachten ist. Der Berufswahltest beinhaltete eine Serie verschiedener Leistungstests sowie einen Fragebogen zu den beruflichen Interessen und Kompetenzen. In den Leistungstests ging es um Fragen wie:

  • Wie gut gelingt es mir, logische Zusammenhänge zu erkennen und anzuwenden?
  • Bin ich fit im rechnerischen Denken?
  • Kann ich mir anhand von Zeichnungen vorstellen, wie Gegenstände oder technische Bewegungsabläufe aussehen?
  • Wie gut bin ich in der Rechtschreibung?

 

Bei den meisten Testaufgaben spielte es keine Rolle, was bereits in der Schule gelernt wurde bzw. wie gut die Schulnoten sind.

 

Der Berufspsychologische Service wird in den nächsten Tagen die Ergebnisse auswerten und an die Berufsberatung schicken. Jeder Teilnehmer wird zu einem Beratungsgespräch mit unserer Berufsberaterin eingeladen, um die Ergebnisse und das weitere Vorgehen zu besprechen. Die Ergebnisse werden anschließend von jeder Schülerin bzw. jedem Schüler im HSBK-BO-Kompass festgehalten, damit sie für das weitere BO-Coaching zur Verfügung stehen.

 

Die Module im einzelnen

Module BOW 2020 

 


MFM | 05.02.2020

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.