Kalender
Uhrzeit
Praxisberichte Fremdsprachenassistenten (3 j.)

Pommes als Grundnahrungsmittel

Mein 4-wöchiges Praktikum im Mutterland der frittierten Kartoffeln

Wir alle werden alt – jeder, ohne Ausnahme! In Wissner-Bosserhoff Betten ist das halb so schlimm. Die zunehmende Vergreisung der Bevölkerung und der unmittelbar damit verbundene Bedarf an Alten- und Pflegeheimen stellte den zentralen Inhalt meines vierwöchigen Praktikums dar.

Wissner-Bosserhoff, mein Praktikumsbetrieb, ist einer der führenden Hersteller von Kranken- und Pflegebetten. Ich war in Mechelen in der belgischen Filiale des Unternehmens untergebracht.

Hier wurde ich sehr herzlich aufgenommen und außerdem ohne weiteres in das bestehende Team integriert. Zu meinem Glück fand im Rahmen meines Aufenthalts in Mechelen die „Expo60+“ , die größte Pflegemesse Belgiens, statt.

Die Organisation des Messestandes, die Durchführung an sich sowie die Nachbearbeitung bildeten die zentralen Punkte und lieferten sehr interessante und hilfreiche Erfahrungen.

Außerdem durfte ich die Vertreter des Hauses bei Kundebesuchen begleiten, hatte die Möglichkeit, mit französischsprachigen Kunden einige von Wissner-Bosserhoff ausgestattete Pflegeheime zu besuchen und dadurch auch das Land Belgien besser kennen zu lernen.

Die kulinarischen Begleiterscheinungen wie handgemachte Pommes frites und leckeres Bier sorgten ebenfalls dafür, dass ich mich sehr wohl gefühlt habe.

Zwar hat das Praktikum meine Sprachkenntnisse nicht wesentlich intensivieren können, da ich mit dem Großteil der Kollegen und Kunden deutsch sprechen konnte. Dennoch blicke ich sehr zufrieden auf meine Zeit in Belgien zurück und kann diese Praktikumsstelle durchaus weiterempfehlen.


Fabian Kobbeloer

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.